Das war: Scratch – Programmieren kinderleicht:

Am Anfang sollten kleinere Aufgaben mit den in Scratch vorgegebenen Programmierbausteinen erstellt werden. Die Teilnehmer verwendeten also verschiedene Algorithmen, wie Schleifen, die if-then-else Bedingungen oder bestimmte Ereignisse um zur Lösung zu gelangen. Besonderen Spaß machte es den Schülern dazu auch verschiedene Scratch-Figuren, Hintergründe und Klänge einzusetzen. Da sich diese je nach Aufgabe auch bewegen sollten entstanden am Ende interessante Programme. Im Scratch-Projekt am letzten Tag wurde das kleine Computerspiel Ping-Pong programmiert und mit vielen eigenen und zusätzlichen Effekten von den Teilnehmenden selbständig erweitert.

 

Zum Workshop:

Jeder kann Bauklötzchen übereinanderstapeln und somit eine kleine Welt errichten. Was nun, wenn Programmieren genauso einfach wäre?!

Mit Hilfe der Entwicklungsumgebung SCRATCH wird Ihnen spielerisch das Programmieren beigebracht. Viele fertige kleine Programmierbausteine können zu kompletten Programmen zusammengesetzt und variiert werden. Mit wenigen Klicks kann man im Nu eigene Programme erstellen. Der Einsatz von Bühnen, Objekten und verschiedenen Figuren bietet dem Nutzer unzählige kreative Möglichkeiten. Als Tagesaufgabe soll ein eigenes kleines Projekt mithilfe von Algorithmen und Animationen und mehreren Figuren selbst programmiert werden.

Der Workshop findet im Rahmen des Programms meet & code im Rahmen der Codewerk statt.

Wer: SRZ Dresden
Wo: Medienkulturzentrum Dresden e.V., Schandauer Straße 64, 01277 Dresden, Deutschland
Altersempfehlung: 4. bis 8. Klasse
Wann:

15.10.2018 - 17.10.2018 (14-16 Uhr)