3D – Fotografie

Sei kreativ und schaffe deine eigene 3D – Welt!
Heute denken wir bei 3D fast automatisch an das neue Filmformat und selten an unsere Umwelt. Dabei ist doch die Realität ein ständig laufender 3D-Film. Im Workshop fotografierst du mit einer Digitalkamera interessante Motive aus der realen Welt. Dann zeigen wir dir, wie du diese Bilder mit einem kostenfreien Bildbearbeitungsprogramm so veränderst, dass du sie mit einer 3D – Brille räumlich sehen kannst. Die 3D- Brille bastelst du im Kurs natürlich selbst.

Wer: cyber4kids5 Punkte
Wo: Kinder- und Jugendhaus Louise, Louisenstraße 41, 01099 Dresden
Wann:  19.-20.8.2014, 9 bis 15 Uhr
Altersempfehlung: ab 10 Jahren

Du möchtest am Kurs teilnehmen? Hier kannst du dich dazu anmelden.

 

Dokumentation 3D Fotografie – Vom 19. – 20.08.2014

Es gibt verschiedene Möglichkeiten 2D Bilder räumlich zu betrachten. Anaglyphen-, Shutter-, 3D-Polarisations-Verfahren und viele mehr. Im Kurs 3D-Fotografie wurde erst erklärt, was räumliches Sehen bedeutet und warum der Mensch 2 Augen hat. So wurden im Anschluss, im Sinne der 2 menschlichen Augen von verschiedenen Motiven, wie zb. Lego-Szenen ein linkes und ein rechtes Bild gemacht. Die Frage ist: Wie gibt man jedem Auge das passende Bild? Ganz einfach! Digitale RGB Bilder bestehen nur aus den 3 Grundfarben Rot, Grün und Blau, wie die Abkürzung schon verrät. Mit Hilfe des Bildbearbeitungsprogramms GIMP wurden zuerst beide Bilder einer Szene übereinander gelegt und danach vom linken Bild die Farbe rot entfernt und vom rechten Bild, die Farben grün und blau. Mit Hilfe eine selbstgebastelten Farbbrille, konnte man sich das Ergebnis sofort anschauen und einen räumlichen Eindruck gewinnen. Aus 2 mal 2D wurde 1 mal 3D:

Impressionen 2013

Kooperationspartner

Louise_Logo_schwarz_klein

Kinder- und Jugendhaus Louise

 

 

 

Malwina e.V.

Malwina e.V.