Das war Gamedesign zu Erich Kästners Münchhausen

Und so beginnen die neuen Abenteuer des Münchhausens – mit Lavatümpeln, schwebenden Wasserinseln, Schrumpftränken, irren Monstern und spannenden Aufgaben. Ihr konntet euch allein oder in einer kleinen Gruppe als Gamedesigner ausprobieren und euch so kreativ mit den vielen Geschichten und Figuren Erich Kästners auseinandersetzen. Drei Tage lang habt ihr Geschichten zugehört, selbst geplant und mit Spielmechanik getüftelt. Doch noch seid ihr mit Bloxels nicht fertig, denn jetzt wird gespielt!

Gamedesign zu Erich Kästners Münchhausen

Zocken mit Kästner: Bücher und Gaming sind zwei verschiedene Welten und Lügengeschichten erfinden ist nicht erlaubt? Von wegen! Schon Erich Kästner war von den abenteuerlichen Geschichten des Lügenbarons Münchhausen so fasziniert, dass er sie nacherzählte. Denn wusstet ihr schon, dass der Mond in Wahrheit eine Südseeinsel ist und seine Bewohner gerne ohne Kopf zur Arbeit gehen? Nein? Oder dass ein Dackel eigentlich ein Windhund ist, der sich vor lauter Eifer die Beine abgerannt hat? Lasst euch inspirieren und werdet selbst Lügenbaron und -baronin: Lasst alle Hemmungen fallen und lügt euch eure eigene Geschichte zusammen und macht daraus ein Jump’n’Run-Spiel im Pixelstil!

*Am 18. Februar besteht die Möglichkeit, sich im Anschluss der Veranstaltung Anregungen während einer Tour durch das Erich Kästner Museum zu holen. Zum Abschluss am 20. Februar könnt ihr eure Games zudem Freunden und Familie vorstellen.

Wer: Erich Kästner Museum/Literaturhaus Villa Augustin
Wo: Erich Kästner Museum, Antonstraße 1, 01097 Dresden
Altersempfehlung: Für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren

 

Wann:

18.02.2019 - 20.02.2019 (jeweils 9-12 Uhr*)