Und so war’s:

Vom Wald an den PC und zurück – eine Woche lang gestalteten wir einen Geocaching-Walderlebnispfad im Prießnitzgrund. Um den Cache zu finden muss man die Fließgeschindigkeit der Priesnitz und ihre Wasserqualität bestimmen, balancieren und schnitzen. Und das alles mit einem Tablet in der Hand, auf dem die von programmierten Stationen angezeigt werden… Am Freitag Nachmittag waren wir dann mit unseren Eltern im Prießnitzgrund auf Tour, um den Geocache auszuprobieren, und es hat alles funktioniert!

Geocaching

Erstellt mit dem Tablet eure eigene Geocaching-Tour im Prießnitzgrund. Im Laufe der  Kurswoche bauen wir eine komplette Geocaching-Tour im Prießnitzgrund. Von der Auswahl der Stationen über das Ausdenken der Rätsel bis hin zum Programmieren des Tablets und dem Probelauf am Freitagnachmittag  werden wir als Projektgruppe von A bis Z alles selbst ausprobieren und umsetzen, was einen Geocache-Owner ausmacht.

 

Wichtig:

Dieser Kurs wird aus Mitteln des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ gefördert und ist ein Angebot speziell für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche. Als bildungsbenachteiligt gelten die Kinder und Jugendlichen, auf die mindestens eine der im nationalen Bildungsbericht 2010 beschriebenen Risikolagen zutrifft:
Arbeitslosigkeit eines oder beider Elternteile
– geringes Familieneinkommen
– bildungsfernes Elternhaus
– alleinerziehendes Elternteil

 

P1060891_web

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer: Medienkulturzentrum Dresden e.V.
Wo: Jugendhaus „Club Eule“, Marschnerstr. 33, 01307 Dresden
Wann: 27.6.-01.07.2016, 9-15 Uhr
Altersempfehlung: Für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren