Trickfilm ab 11 Jahre

Trickfilm ab 11 JahreTauche ein in die Welt der Fantasie und lass deine Helden spannende Abenteuer erleben. Alles was du dazu brauchst, ist deine Fantasie und etwas Ausdauer. Wie und womit das gemacht wird, erfährst du im Trickfilmstudio. Du erlebst, wie deine Zeichnungen lebendig werden und siehst die besten Filme der Welt. Du erfindest eine Geschichte, fertigst deine Helden und deren Welten, animierst sie und gibst ihnen Ton. So wirst du deinen ersten eigenen Trickfilm produzieren! Diesen kannst du dir natürlich am Ende des Workshops auf einem eigenem Speicherstick (1 GB frei) mitnehmen.

 

 

Wer: Fantasia-Trickfilmstudio Dresden e.V.7 Punkte
Wo: Fantasia-Trickfilmstudio Dresden e.V., Schandauer Str. 64 (im SAEK Fernsehen), 01277 Dresden
Wann: 20.-24.7.2015, Montag bis Freitag jeweils 9-12 Uhr Uhr
Altersempfehlung: Für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren

Dokumentation

1. Tag: Wir lernen verschiedene Trickfilmarten kennen und probieren aus, wieso eine Zeichnung scheinbar lebendig wird. Mit dem Wissen fertigen wir einen Kettenfilm mit den Logos der CMT 2015. Jeder sucht sich ein Logo aus und verwandelt es in kleinen Schritten in das des Nachbarn in 12 bis 20 Zeichnungen. Diese werden auf dem Tricktisch gescannt und mit iStopMotion in einen Film gewandelt. So entsteht der erste Zeichentrickfilm, an dem alle beteiligt sind.

2. Tag: Jeder denkt sich eine Geschichte aus, die er im Storyboard skizziert. Nachdem überlegt wurde in welcher Art der Film entstehen soll, werden die Figuren entworfen und aus Karton oder Knete gefertigt. Zwei Teilnehmer wollen weiter einen Zeichentrick fertigen. Der eine auf Papier und die andere mit einem professionellen Grafiktablett zeichnen.

3. Tag: Während die einen noch Hintergründe fertigen, animieren die anderen bereits ihre Helden. Dabei müssen sie auf die Einheit von Ruhe und Bewegung achten und erkunden, wie schnell sich die Figuren nach einer Veränderung bewegen.

4. Tag: Es wird fleißig an 7 Trickstationen und dem Grafiktablett gearbeitet. Die erste werden mit ihrem Film fertig und stellen ihn vor. Nun gibt es Feinarbeiten wie Beseitigen von Händen im Film und Änderung der Pausen und der Geschwindigkeiten.

5. Tag: Während die einen noch weiter an ihrem Film arbeiten sitzen die anderen an der Montage, nehmen Geräusche auf und setzen sie in ihren Film. Die Zeit wird knapp, denn 13 Uhr sind die Eltern da, um die Premiere der Filme zu erleben.