Experimentelles Radio bei coloRadio – so war’s

Vom 10. bis zum 15. August experimentierten 4 Kinder und Jugendliche unter der medienpädagogischen Betreuung von Antje Meichsner mit allem, was ein Radio so zu bieten hat. Höhepunkt war die von den Kids produzierte richtig echte Live-Sendung.

Im Workshop entstanden eine Talkshow zum Thema „Essen“, das Hörspiel „Von Hunden und Robotern“, eine Kochshow und zwei Gedichte. Das alles wurde zusammen mit sehr sorgfältig ausgewählter Musik in eine einstündige Sendung gepackt.

Am ersten Tag, dem Dienstag, ging es sofort ins Studio. Die Workshopleiterin musste gar keinen Vortrag über Zweck und Funktionsweise eines Studios halten, weil so viel Vorwissen und Fragen bei den Kids da waren. Dann wurden Beispiele experimenteller Audioformen vorgestellt. Allen war sofort klar, dass im Workshop ein Hörspiel entstehen soll. Sofort ging es an die Konzeption der Figuren, zuerst mittels Buntstift und Papier. Niclas und Roman produzierten danach gleich mehrere Talkshows. Im Anschluss daran wurde diskutiert, was man im Radio sagen darf und was nicht: keine Beleidigungen, die Wahrheit sagen, über Dinge sprechen, von denen man Ahnung hat (bzw. die man vorher recherchiert hat) und weitere rechtliche Aspekte des Sendens.

Der zweite Tag, der Mittwoch, war nicht ganz so heiß wie die anderen Tage der Woche. Deshalb wurde gleich früh ein Audiowalk – ins „Feld“ – durch die Neustadt bis zur Prießnitzmündung gemacht, um Fieldrecordings aufzunehmen. Dabei entdeckten die Kids eine Menge Alltagsgeräusche, die teilweise für das Hörspiel brauchbar waren. Spannend war die Erkenntnis, dass die Prießnitz ausgetrocknet war, und dass man im Bachbett bis in einen Tunnel gehen kann, der alle Geräusche sehr hallig klingen lässt. Zurück im Studio wurde die Hörspielgeschichte weiter ausgeformt. Nachdem sich alle über die Struktur der  Geschichte einig waren schrieb Hanna komplett eigenständig das Drehbuch.

Am dritten Tag wurde nach einer Menge Arbeit und langer Diskussion, wer welche Rolle bekommt, das Hörspiel eingesprochen. Das kostenlose Audioschnittprogramm Audacity wurde erläutert, damit alle den Audioschnitt für ihre Beiträge selbst machen können. Hanna schnitt das Hörspiel und montierte die von allen als brauchbar und passend entschiedenen Fieldrecordings in das Hörspiel hinein.

Außerdem plante Oli seine Kochshow, schrieb dafür den Text und sprach alles selbständig ein. Niclas und Roman improvisierten weitere Talkshows zu ganz unterschiedlichen Themen.

Am vierten Tag ging es so weiter, an den schon begonnenen Werken wurde weitergefeilt. Hanna schrieb noch eine Gedicht um und sprach insgesamt zwei Gedichte ein – und das ganz eigenständig. Dann wurde der Sendeplan aufgestellt. Antje erklärte den Sinn und Zweck von Moderationen in einer Sendung. Und es wurden schon erste Moderationen geschrieben.

Und nun – der fünfte Tag, der Sonnabend. Der Workshop fand auch an diesem Tag statt, weil die Sendezeit von coloRadio am Wochenende schon ab 12 Uhr startet. Doch ersteinmal musste Olis Kochshow repariert werden, bei der irgendwie was schiefgegangen war. Oli und Niclas schrieben ihre Moderationen. Roman produzierte ein Jingle für die Sendung. Die Sendezeit rückte näher. Die Sendung wurde von allen schriftlich auf der Website von coloRadio angekündigt. Dann startete 12 Uhr das Frühstücksradio, in dem Niclas und Roman kurz die Sendung vorstellten. Das war schonmal ein Vorgeschmack auf die eigenen Live-Sendung. Parallel dazu wurde das Hörspiel fertiggestellt – schnell noch die letzten Sounds hinein und den Abspann schneiden! Aber so schnell geht das nicht, Audiomontage ist zeitaufwendig, weil man immer wieder alles anhören muss. Kurz vor 14 Uhr wurde die Live-Technik erklärt und auch verstanden. Niclas nahm sich dieser Aufgabe an und meisterte sie bravourös. Draußen im Flur lief das Radio und alle hörten – wir sind wirklich genau jetzt auf Sendung! Krass! Manche waren davon so aufgeregt, dass sie herumspringen mussten. Das war total spannend! Die Sendung lief super nach Plan ab, einige wenige minikleine Fehlerchen passierten, aber das ist nunmal so bei Live-Sendungen. Nach der Sendung waren alle geschafft und entspannten sich bei Chips, Limo und den oberleckeren Fruchtspießen aus Olis Kochshow.

Die Sendung

Bilder

Ankündigung

OLYMPUS DIGITAL CAMERAExperimentierst du gern mit Klängen, Tönen, Worten, Sätzen und Geschichten? Hörst du gern Hörspiele? Hast du dir schonmal eine Geschichte oder Fantasiepersonen ausgedacht? Hast du Interesse daran, Geräusche oder deine Stimme aufzunehmen? Wir experimentieren im Workshop mit allem, was man hören oder aufnehmen kann, und basteln daraus Hörspiele, Hörstücke oder Soundscapes. Deine krassen, lustigen oder auch langweiligen Ideen sind absolut willkommen! Du lernst außerdem die Radiotechnik (Mischpult) zu bedienen, Audioschnitt mit dem Rechner und das Konzipieren von Hörspielen. Eure Werke präsentiert ihr in eurer selbstgemachten Live-Sendung auf coloRadio.

Wer: Radioinitiative Dresden e.V./ ColoRadio, Dozentin: Antje Meichsner7 Punkte
Wo: Radioinitiative Dresden e.V./ ColoRadio, Jordanstr. 5 HH, 01099 Dresden
Wann: 11.-15.8.2015, jeweils 10-16 Uhr
Altersempfehlung: Für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

Du möchtest am Workshop teilnehmen? Hier kannst du dich anmelden.