Medienfestival 2017

Das Medienfestival Dresden lud am 11. und 12. November 2017 unter dem Thema „Big Dada“ in den Technischen Sammlungen Dresden dazu ein, auf spielerische Art digitale Welten zu erkunden. Das Angebot richtete sich an Familien, Jugendliche und junge Erwachsene. Ziel des Festivals ist es, multimediale Techniken zu erproben und das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit neuen Technologien zu schärfen. Der Schwerpunkt lag dieses Jahr auf den Themen Datenspeicherung und digitale Selbstbestimmung.

Auch die CrossMedia Tour war in diesem Jahr wieder mit dabei. In der Trickfilmausstellung und im Jungen Kino konnten die Ergebnisse der CrossMedia Tour bestaunt werden. An der Station „Sandregen & Silhouettentrick“ konnten sich Besucherinnen und Besucher an der Kunst der Animation ausprobieren und den Netzwerkpartner Fantasia Trickfilmschule Dresden e.V. kennenlernen. An der Station Lasercutter bot der Konglomerat e.V. ein Schnupperangebot zum Lasercutten an. Ein weiterer Workshop gab einen Einstieg ins Coden mit Calliope mini.

Unter dem Motto „Ausprobieren, Staunen, Entdecken“  bietet das Medienfestival über 50 weitere Aktionen wie interaktive Spiele sowie Bastel- und Mitmachangebote mit Workshops, Ausstellungen und Installationen. Die Besucher konnten unter verständlicher Anleitung etwa Trickfilme erstellen, Computerspiele entwickeln oder Roboter zum Leben erwecken. Das Festival verknüpft auf vielfältige Weise Realität und Virtuelles und liefert zugleich faszinierende Einblicke in das kreative Schaffen junger Medienmacher. Parallel zum Festival konnten Besucher die Dauerausstellung der Technischen Sammlungen besuchen und weitere Anknüpfungspunkte zu den Themen Informations- und Medientechnik entdecken.

Höhepunkt des Festivalwochenendes war die feierliche Verleihung des Deutschen Multimediapreises mb21 am 11. November 2017, des bundesweit bedeutendsten Wettbewerbs digitaler Medienkultur für Kinder und Jugendliche.

Das Festival wird gemeinsam vom Medienkulturzentrum Dresden und dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) organisiert und findet in den Technischen Sammlungen Dresden statt. Wettbewerb und Medienfestival werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Stadt Dresden gefördert.

Einen Einblick ins Festivaltreiben bekommt man über das Dokumentationsvideo des Medienfestivals 2016.